Europass Lebenslauf

Europass Lebenslauf

Du fragst dich, was ein Europass Lebenslauf genau ist und was dir dieser genau bringt? Vielleicht möchtest du dich auf eine Stelle oder ein Praktikum im europäischen Ausland bewerben? Wir zeigen dir alle Vor- und Nachteile des Europasses und wie du vorgehen musst, wenn du einen erstellen möchtest.

Was ist eigentlich ein Europass Lebenslauf?

Den Europass gibt es seit seiner Einführung durch die EU am 15. Dezember 2004. Seither hat er sich zu einem beliebten und praktischen Tool für Bewerber in Europa entwickelt. Doch was ist eigentlich das Ziel des Europasses?

Der Europass möchte – wie viele andere Initiativen der EU auch – die Barrieren zwischen den EU-Ländern reduzieren. Dies soll durch eine Vereinheitlichung und Standardisierung von Bewerbungsunterlagen und Referenzen erreicht werden.

Ziel ist es, dass Bewerber aus verschiedenen Ländern die gleichen Chancen und Voraussetzungen haben, in dem ihre Qualifikationen vergleichbar gemacht und in einem einheitlichen Format präsentiert werden.

Der Lebenslauf ist nur ein Teil des Europasses

Der Lebenslauf ist dabei nur einer von fünf verschiedenen Dokumenten, die Teil des Europasses sind. Dazu gehören auch:

  • Europass Sprachenpass: Dieser soll dank einer übersichtlichen Darstellung und den Abkürzungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (A1 bis C2) eine gute Repräsentation der Sprachkenntnisse eines Bewerbers geben.
  • Europass Mobilität: Hier können Auslandserfahrungen wie Praktika, Auslandssemester oder Arbeitseinsätze präsentiert und durch Referenzen belegt werden.
  • Europass Zeugniserläuterungen: Hierbei handelt es sich um eine Erklärung der absolvierten Berufsausbildung eines Bewerbers, sodass diese in allen EU-Ländern verständlich ist.
  • Europass Diploma Supplement: Das Diploma Supplement stellt – ähnlich wie die Zeugniserläuterungen – eine detaillierte Beschreibung der Ausbildung eines Bewerbers dar. In diesem Fall geht es aber um Hochschuldiplome und -abschlüsse.

Du siehst also: Der Europass Lebenslauf wird mit anderen Dokumenten ergänzt, die dir bei einer Bewerbung im Ausland äußerst behilflich sein können. Je nachdem musst du einige dieser Dokumente aber von deiner Ausbildungsstelle, deiner Hochschule oder einem bisherigen Arbeitgeber anfordern.

Die Vorteile des Europass Lebenslaufs

Kommen wir zu den Vorteilen, die der Europass Lebenslauf bietet. Schließlich möchtest du wissen, ob dieser wirklich hilfreich ist oder du doch lieber selber einen Lebenslauf erstellen solltest.

  • Standard-Lebenslauf: Ein großer Vorteil ist sicherlich das einheitliche und korrekte Format des Europass Lebenslaufs, das in allen europäischen Ländern bekannt und akzeptiert wird. Du musst dir so keine Gedanken über spezifische Charakteristika eines Landes machen (manche Unternehmen verlangen von internationalen Bewerbern sogar explizit einen Europass Lebenslauf).
  • Einfaches Formattieren: Im Gegensatz zum manuellen Erstellen eines Lebenslaufs, geht das Kreieren eines Europass Lebenslaufs einfach und automatisch vonstatten. Du musst lediglich ein Profil anlegen und deine Angaben ausfüllen – und schon wird dein Europass Lebenslauf fix fertig erstellt. Praktischerweise werden zudem Bereiche und Überschriften, bei denen du keine Angaben gemacht hast, automatisch weggelassen.
  • Sprachenvielfalt: Ein weiterer Vorzug des Europass Lebenslaufs ist, dass dieser ganz einfach in 29 europäische Sprachen übersetzt werden kann (vor allem Titel und generische Inhalte, um individuelle Texte musst du dich schon noch selbst kümmern).
  • Einfaches Speichern und Versenden: Dein Europass Lebenslauf wird online gespeichert, sodass du jederzeit Zugriff darauf hast und ihn nach Bedarf anpassen kannst. Zudem kannst du den Lebenslauf einfach ausdrucken oder per PDF teilen.

Die Nachteile des Europass Lebenslaufs

Nachdem du die Vorteile des Europass Lebenslaufs gesehen hast, möchten wir dich nun aber auch mit den Schattenseiten vertraut machen:

  • Langweilig und monoton: Sicherlich der größte Nachteil des Europass Lebenslaufs ist sein generisches und wenig kreatives Aussehen. Mit einem Europass Lebenslauf ist es schwieriger hervorzustechen und diesen visuell attraktiv zu gestalten.
  • Wenig Anpassungsmöglichkeiten: Einen Europass Lebenslauf individuell zu gestalten ist schwierig bis unmöglich, da du nur aus einer beschränkten Auswahl an Designs und Formatierungen auswählen kannst.
  • Wichtige Elemente fehlen: Der Europass Lebenslauf macht es leider nicht möglich, CV-Elemente wie ein persönliches Profil oder individuelle Überschriften einzubauen (ob das in der neuen Version des Europass Lebenslaufs immer noch der Fall ist, wird sich zeigen).

So erstellst du einen Europass Lebenslauf

Das Erstellen eines Europass Lebenslaufs ist ziemlich einfach: Zuerst einmal musst du dich auf der offiziellen Website registrieren und ein persönliches Profil anlegen. Danach kannst du damit beginnen, deine persönlichen Angaben, deine Berufserfahrung, Ausbildungen und sonstigen Qualifikationen einzupflegen.

Der Europass Lebenslauf versteht sich zwar als tabellarischer Lebenslauf, es ist aber auch möglich, deine Kompetenzen und Erfahrungen ohne „formale“ Belege darzustellen. So kannst du auch soziale Kompetenzen und „informelle“ Ausbildungen im Europass Lebenslauf angeben.

Hast du alles Wichtige angegeben, kannst du mit wenigen Klicks deinen Europass Lebenslauf inklusive Anschreiben erstellen lassen. Das ist praktisch, da so alle deine Bewerbungsunterlagen ein einheitliches Design erhalten.

Tipp

Denk daran, dass dir der Europass Lebenslauf nicht alle Arbeit abnimmt. Du solltest dir immer noch selber Gedanken darüber machen, welche Angaben relevant sind und wie du diese formulieren möchtest. Das gilt insbesondere auch für das Anschreiben, das möglichst individuell und hochstehend formuliert werden sollte. Auch Rechtschreibfehler in deinen Angaben kann dir der Europass Lebenslauf nicht ausmerzen.

Zum Schluss kannst du deinen Lebenslauf in verschiedenen Dateiformaten herunterladen oder in der Cloud speichern. Auch ein automatisches Teilen mit potenziellen Arbeitgebern ist möglich.

Das Erstellen und Nutzen des Europass Lebenslaufs ist übrigens völlig kostenlos und du musst dir auch keine Sorgen bezüglich Datenschutz zu machen, da deine Angaben nie ohne dein Einverständnis an Dritte weitergegeben werden.

Fazit: Sollte ich nun einen Europass Lebenslauf erstellen oder nicht?

Wir haben gesehen, dass die größte Stärke des Europass Lebenslaufs – sein standardisierter und vordefinierter Aufbau – gleichzeitig auch dessen größte Schwachstelle ist. Wenn du also einen maßgeschneiderten Lebenslauf mit individuellem Design erstellen möchtest, dann ist der Europass Lebenslauf wohl nicht für dich geeignet.

Du hast dann immer noch die Möglichkeit, mit Vorlagen oder einem Lebenslauf-Generator zu arbeiten, um einen attraktiven, individuellen Lebenslauf zu erstellen.

Falls du dich hingegen auf eine Stelle in einem Land bewirbst, über dessen Gepflogenheiten und Lebenslauf-Anforderungen du nicht Bescheid weißt, dann kann sich der Europass Lebenslauf durchaus anbieten. So musst du dir keine Sorgen machen, dass du einen landesspezifischen Fehler machst oder eine wichtige Angabe vergisst.

Der perfekte Weg, einen korrekten und gleichzeitig individuellen Lebenslauf zu erstellen, könnte so aussehen:

  1. Erstelle einen Europass Lebenslauf und schau, welches Format und welche Inhalte dir dieser vorschlägt (gerade, wenn du dich in einem für dich fremden Land bewirbst).
  2. Kreiere nun einen maßgeschneiderten Lebenslauf in Word oder einem Lebenslauf Generator, wobei du den Europass Lebenslauf als Referenz zur Hilfe nehmen kannst.
  3. Falls du deinen Lebenslauf in einer fremden Sprache verfassen, dafür aber nicht auf den Europass Lebenslauf zurückgreifen möchtest, kannst du auch Jobseeker.com nutzen. Hier kannst du deinen maßgeschneiderten Lebenslauf automatisch und mit wenigen Klicks in verschiedenen Sprachen erstellen.

Verschaffe dir einen Vorteil

Sorge dafür, dass deine Bewerbungen aus der Masse herausstechen.