Bewerbungsschreiben-Beispiel Grafikdesigner

Beispiel für Bewerbungsschreiben als Designer

Als Grafikdesigner beziehungsweise Grafiker oder Designer zeichnest du für den Entwurf von Logos und Schriftzügen ebenso verantwortlich wie für die kreative Gestaltung von Drucksorten oder die Umsetzung von Kampagnen. Dein Tätigkeitsfeld hängt zum einen von deinen Kunden beziehungsweise Auftraggebern und zum anderen von deiner beruflichen Erfahrung ab. In diesem Artikel sehen wir uns an, wie ein professionelles Bewerbungsschreiben als Designer und Grafiker aussehen sollte und was es bei der Bewerbung zu beachten gilt.

Weshalb ein berufsspezifisches Anschreiben Sinn macht

Deine Bewerbungsunterlagen sollten nicht nur auf den Beruf als Grafiker beziehungsweise Grafikdesigner, sondern stets auch auf den jeweiligen Arbeitgeber zugeschnitten sein. Das gilt sowohl für das Anschreiben als auch für den Lebenslauf als Grafiker. Im Bewerbungsschreiben solltest du einen Bezug zur angestrebten Stelle herstellen und damit vermitteln, dass du dich mit den Anforderungen auseinandergesetzt hast. 

Abgesehen vom Inhaltlichen sollte dabei auch das Optische passen. In einem kreativen Beruf wie dem des Grafikers darfst du bei deiner Bewerbung ruhig etwas Farbe verwenden und solltest eher auf ein modernes oder kreatives Design zurückgreifen. Klassische oder einfache Vorlagen sind hier eher fehl am Platz und eignen sich für Bewerbungen in traditionellen Berufen oder auf Behörden.

Wichtig ist, dass du deinem Bewerbungsschreiben Designer

  • eine persönliche Note verleihst
  • dein Interesse am Unternehmen und an der jeweiligen Stelle glaubhaft darstellst

Schlüsselkomponenten eines berufsspezifischen Bewerbungsschreibens

Ein Bewerbungsschreiben als Designer und für andere Berufe besteht immer aus verschiedenen Abschnitten. Ziel ist es, dich als geeigneten Kandidaten für die angestrebte Stelle zu vermarkten. Als Grafiker oder Grafikdesigner solltest du deine Qualifikationen und bisherigen Erfahrungen ausführlich im Lebenslauf nennen und im Bewerbungsschreiben vor allen Dingen relevante Projekte oder Spezialisierungen nennen, wie zum Beispiel: 

  • Branding und Gestaltung von Logos
  • Gestaltung von Drucksorten
  • Erstellung digitaler Layouts
  • Erstellung kreativer Gesamtkonzepte

Wenn du mit deiner Bewerbung Erfolg haben möchtest, dann solltest du nachvollziehbar und glaubhaft darstellen können, weshalb du dich für die angestrebte Stelle qualifizierst. Idealerweise – quasi als Pluspunkt – kannst du erläutern, welchen Mehrwert du mitbringst und wie du dich von den Mitbewerbern abhebst.  Am besten gelingt das, wenn du konkrete Beispiele für deine bisherige Erfahrung nennen kannst. Als Grafiker bist du an der Erstellung und Umsetzung kreativer Konzepte beteiligt und es ist eine gute Idee, deine bisherigen Projekte in Form eines Portfolios mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen. Das kannst du entweder in PDF-Format beziehungsweise ausgedruckter Form machen, noch besser eignet sich aber meist eine eigene Website. Im Bewerbungsschreiben als Designer kannst du auf den Link verweisen, unter dem du deine verschiedenen Arbeiten übersichtlich dargestellt hast, und so einen besonders professionellen Eindruck hinterlassen.

Tipp:

Wenn du bereits Erfahrungen als Grafik-Designer gesammelt hast, verfügst du vermutlich bereits über deine eigene Webseite. Es ist eine gute Idee, diese auf Vordermann zu bringen, bevor du dich neu bewirbst. So kannst du auch Projekte, die für die angestrebte Stelle von Relevanz sind, inkludieren oder neuere Arbeiten aufnehmen. Es ist eine gute Idee, das Layout und Design deiner Bewerbungsunterlagen an jene deiner Webseite beziehungsweise deines Portfolios anzupassen.

Format des Bewerbungsschreibens

Das Format eines Bewerbungsschreiben gliedert sich in

  • Anrede und Einleitung
  • Hauptteil
  • Schlussteil
  • Grußformel und Unterschrift

Abgesehen davon umfasst es noch die folgenden Absätze, die nicht fehlen dürfen: 

  • Absender und Anschrift des Empfängers
  • Betreffzeile
  • Datum und Ort

Auf Jobseeker findest du verschiedene Bewerbungsschreiben-Muster für Grafik-Designer und andere Berufe, die alle den gängigen Standards und Formaten folgen. Diese kannst du als Vorlage verwenden und mit deinen eigenen Worten füllen sowie das Layout und Design ändern und an deine Wünsche anpassen. Besonders praktisch: Auch die passenden Lebenslauf-Vorlagen findest du hier – so kannst du auf Nummer sicher gehen, dass du nichts vergisst und auch die jeweiligen Richtlinien erfüllst. In Sachen Gestaltung kannst du dich dann mitunter austoben, denn als Grafiker bist du ja ein richtiger Profi.

Beispiel-Bewerbungsschreiben Designer

Jana Müller
Walfischgasse 23/2
AT-1010 Wien

Web Solutions International
Herr Heiko Jürgens
Tempelhofer Damm
D-12101 Berlin

Wien, 10. Januar 2024

Bewerbung als Grafikdesignerin im New Media und App Department

Sehr geehrter Herr Jürgens,

mit großem Interesse habe ich die Stellenausschreibung auf Ihrer Webseite gelesen, in der Sie einen Grafiker zur Verstärkung Ihres Teams im Bereich New Media und Apps suchen. Als erfahrene und kreative Grafikdesignerin gehören Innovation und der Umgang mit neuen technischen Möglichkeiten ebenso wie die Aneignung verschiedener digitaler Mittel und Software-Programme  zu meinem Arbeitsalltag. Lernwille gepaart mit schneller Auffassungsgabe sind dabei ebenso wichtig wie ein offenes Ohr, um die Ideen und Wünsche der Kunden erfassen und entsprechend umsetzen zu können.

Nachdem ich nach dem Abschluss meines Studiums an der Werbeakademie Wien zwei Jahre lang als Grafikerin beim Österreichischen Rundfunk angestellt war und dort verschiedene Projekte im TV-Bereich umgesetzt habe, war ich in den letzten fünf Jahren freiberuflich tätig und habe für internationale Kunden Branding- und digitale Konzepte erarbeitet. Aus privaten Gründen verschlägt es mich nun nach Deutschland und ich möchte nach mehrjähriger selbstständiger Tätigkeit gerne wieder in einem dynamischen Team arbeiten.

Die letzten Jahre haben mir sehr viel Erfahrung im digitalen Bereich eingebracht und ich möchte mein bisheriges Wissen einerseits gewinnbringend einbringen und andererseits darauf aufbauen. Die grafische Gestaltung digitaler Medien und vor allem von Apps ist maßgeblich an deren Gelingen beziehungsweise langfristigem Erfolg beteiligt, was von verschiedenen Studien nachweislich bestätigt wird. Daher denke ich, dass eine kreative, innovationsfreudige Herangehensweise gepaart mit Erfahrung und dem nötigen Wissen im Bereich neue Medien unabdingbar ist, um erfolgreiche und visuell spannende Produkte schaffen zu können.

Gerne stehe ich für ein persönliches Gespräch zur Verfügung und kann auch kurzfristig nach Berlin anreisen, um weitere Details zu besprechen und das Unternehmen kennenzulernen. Ein Portfolio meiner bisherigen Arbeiten finden Sie auf jana-mueller.net.

Mit freundlichen Grüßen,
Jana Müller

Dos and Don’ts

Die meisten Menschen tun sich schwer damit, die richtigen Worte für das Bewerbungsschreiben zu finden und vergessen darüber mitunter, dass nicht nur der Inhalt, sondern auch die Form zählt. Bei Grafikern und Designern besteht hingegen die Gefahr, dass sie sich zu sehr auf die gestalterischen Aspekte konzentrieren und dabei den Inhalt vernachlässigen. Halte dir daher vor Augen, dass sowohl das eine als auch das andere von Bedeutung ist. Mit der folgenden Checkliste kannst du außerdem sicherstellen, dass du nichts vergisst und alles seine Richtigkeit hat:

Dont’s:

  • Ein Design, das sich in den Vordergrund drängt 
  • Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Unvollständige Angaben

Do’s:

  • Persönliche Ansprache statt „Sehr geehrte Damen und Herren“
  • Ein Anschreiben mit persönlicher Note
  • Aussagekräftige und vollständige Unterlagen 

Besonders wichtig im kreativen Bereich: Ein Portfolio bisheriger Arbeiten, damit der Empfänger eine Vorstellung von deinem Stil und auch von deiner bisherigen Erfahrung bekommt. Das Portfolio sollte als sauber gebundene Mappe mit der Bewerbung als Grafiker mitgeschickt werden. Alternativ kannst du auf deine Webseite verweisen. Auf Jobseeker kannst du dir die verschiedenen Lebenslauf- und Bewerbungsschreiben-Beispiele ansehen und diese als Inspiration verwenden, wenn du nicht genau weißt, wo du den Link am besten einbaust.

Zusätzliche Tipps für die Bewerbung als Grafikdesigner

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – das trifft vor allem im kreativen beziehungsweise grafischen Bereich zu. Das ist der Grund, weshalb ein Portfolio bei keiner Bewerbung als Designer fehlen sollte. Da stellt sich  mitunter die Frage: Was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? 

Ein Portfolio ist eine Sammlung von Arbeitsproben, die du bei potenziellen Kunden, Arbeitgebern oder Recruitern vorweisen kannst. Bewirbst du dich im kreativen Bereich, dann ist das Portfolio ein Herzstück deiner Bewerbung und sollte daher ordentlich gestaltet sein und einen umfangreichen Überblick deiner bisherigen Arbeit geben. Da du dich im Laufe deines Berufslebens weiterentwickeln wirst, macht es Sinn, das Portfolio laufend zu erweitern oder zu aktualisieren. Doch auch wenn du bereits an zahlreichen Projekten mitgearbeitet oder viele Designs gestaltet hast, solltest du nicht zu ausschweifend werden, sondern nur die besten beziehungsweise prestigeträchtigsten Arbeit auswählen.

„Ein überzeugendes Grafikdesign-Portfolio ist wie eine Visitenkarte und kann über den Erfolg einer Bewerbung entscheiden. Es ist die visuelle Repräsentation des individuellen Stils sowie bisheriger Arbeiten und kann genauso aufschlussreich sein wie das Bewerbungsschreiben selbst.“

Fazit: Darauf solltest du bei einer Bewerbung als Grafiker achten

Design hat den Anspruch, eine Botschaft ohne Worte zu vermitteln. Ganz ohne Worte wirst du zwar bei einer Bewerbung als Grafiker nicht auskommen, aber du kannst bereits mit dem Design und Layout deiner Unterlagen deinen persönlichen Stil vermitteln. Anders als in anderen Berufen spielt daher das Design von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf nicht nur eine untergeordnete Rolle.

Trotzdem solltest du nicht vergessen, auch bei der Rechtschreibung auf die Form zu achten, denn Rechtschreib- und Grammatikfehler hinterlassen nie einen guten Eindruck. Auch in Sachen Format gilt es, sich an gewisse vorgegebene Standards zu halten. Um in allen Belangen auf Nummer sicher zu gehen, kann es eine gute Idee sein, dich an den Bewerbungsschreiben- und Lebenslauf-Beispielen von Jobseeker zu orientieren. 

Verschaffe dir einen Vorteil

Sorge dafür, dass deine Bewerbungen aus der Masse herausstechen.