Bewerbungsschreiben-Beispiel für Architekten

Bewerbungsschreiben-Beispiel für Architekten

In der Welt der Architektur ist es entscheidend, sich mit einem herausragenden Bewerbungsschreiben zu präsentieren. Ein gelungenes Bewerbungsschreiben kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, sich von anderen Kandidaten abzuheben und den Traumjob zu ergattern. In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein Beispiel für ein Bewerbungsschreiben für Architekten vorstellen. Dieses Beispiel soll Ihnen als Inspiration dienen und Ihnen helfen, die wichtigen Aspekte Ihrer eigenen Qualifikationen und Erfahrungen auf effektive Weise hervorzuheben. Wir werden darauf eingehen, wie Sie Ihre Fähigkeiten, Ihre beruflichen Erfahrungen und Ihre persönlichen Stärken auf eine Weise darstellen können, die potenzielle Arbeitgeber anspricht und überzeugt.

Architekt – für viele ein Traumjob, der mit der richtigen Ausbildung und Qualifikation auch durchaus realisierbar ist. Mit dem derzeitigen Boom in der Baubranche sind Architekten auf dem aktuellen Arbeitsmarkt gefragte Leute. Sie zeichnen für die Gestaltung von Gebäuden verantwortlich, und zwar nicht nur bei Neubauten. Das kann auch Umbauten betreffen, eine Sanierung oder Instandsetzung, eine Modernisierung oder Planungsarbeiten für ein umfangreiches Projekt zur Wärmedämmung. Die Aufgaben von Architekten sind daher sehr vielseitig und umfassen unter anderem:

  • die gestalterische Planung
  • die funktionale Planung 
  • die technische Planung
  • die wirtschaftliche Planung
  • Bemusterung
  • Bauleitung

Kurz gesagt: Der Bau eines Hauses – vereinfacht ausgedrückt – ist eine ganz eigene Kunst und ein Architekt ist nicht nur damit beauftragt, einen Plan für ein Gebäude zu zeichnen, der sich strukturell realisieren lässt. In Hinblick auf die Umsetzbarkeit muss er dabei auch auf wirtschaftliche Aspekte achten und sicherstellen, dass die Arbeiten im Rahmen eines vorgegebenen Budgets machbar sind.  Das heißt, er sollte folgende Kenntnisse und Fähigkeiten beziehungsweise Soft Skills und Kompetenzen mitbringen:

  • technisches Verständnis
  • mathematisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Koordinationsvermögen
  • EDV-Kenntnisse
  • künstlerische Begabung
  • Kenntnis von relevanten Vorgaben und Richtlinien
  • Motivation und Eigenantrieb
  • Verständnis für Gestaltung

Diese Anforderungen sollten bereits beim Antritt zum Bachelorstudium Architektur erfüllt werden, denn sie gehören als integraler Bestandteil zum Berufsbild des Architekten. 

Du vereinst das alles oder zumindest einige dieser Punkte und hast gerade dein Architekturstudium beendet? Du möchtest dein Wissen und Können endlich auf dem Arbeitsmarkt unter Beweise stellen? Oder bist du in den oben genannten Punkten bereits versiert und auf der Suche nach einer neuen Anstellung als erfahrener Architekt? Dann heißt es auf jeden Fall zuerst einmal: Stellenanzeigen durchforsten und ein gut formuliertes Anschreiben bei der Bewerbung als Architekt schreiben.

Wenn du als Architekt mit deiner Bewerbung Erfolg haben möchtest, dann ist es eine gute Idee, etwas Zeit zu investieren und dich an gewisse formelle und inhaltliche Vorgaben zu halten. Was es beim Bewerbungsschreiben für Architekten besonders zu beachten gilt, erfährst du in diesem Artikel.

Weshalb ein berufsspezifisches Bewerbungsanschreiben Sinn macht

Es gibt bestimmte Berufe, die ohne die erforderliche Ausbildung nicht machbar sind. Dazu gehören verschiedene Bereiche, so zum Beispiel der medizinische Bereich, der juristische Bereich oder eben auch der Bereich der Architektur und des Bauingenieurwesens. Immerhin gilt es, Bauwerke zu entwerfen und zu bauen, die Menschen ein Dach über dem Kopf und Schutz vor den Elementen bieten. Sie müssen also so geplant sein, dass sie realisierbar und nicht sofort einsturzgefährdet sind, das heißt, Maße und Statik müssen stimmen. Um dies gewährleisten zu können, ist eine gewisse Expertise erforderlich. So müssen für die Bauplanung beispielsweise 

  • statische Berechnungen angestellt und 
  • Dimensionen beachtet werden

– und dafür ist eine entsprechende Ausbildung erforderlich. Quereinsteiger aus nicht verwandten Berufen haben hier keine Chance und daher ist es eine gute Idee, nicht nur im Lebenslauf die Ausbildung und Erfahrung als Architekt aufzulisten. Auch im Bewerbungsschreiben solltest du näher darauf eingehen, was dich für die vielseitigen Tätigkeiten in diesem Gewerbe befähigt, sodass der Empfänger gleich auf den ersten Blick sehen kann, ob du für die angestrebte Rolle geeignet bist oder nicht. 

Auf Jobseeker haben wir verschiedene Bewerbungsanschreiben- und Lebenslauf-Beispiele zusammengestellt, die du als Inspiration oder als praktische Bewerbungsvorlagen als Architekt nutzen kannst.

Tipp:

Laut Statista gibt es in Deutschland mehr als 38.000 Architekturbüros. Diese umfassen verschiedene Fachrichtungen: Hochbau, Innenarchitektur, Regional- und Landesplanung, Garten- und Landschaftsgestaltung oder Restauratoren. Bei der Bewerbung Architekt sollte die Spezialisierung unbedingt beachtet werden, denn als Fachmann für die Planung von Bauwerken macht es wenig Sinn, sich in der Garten- und Landschaftsgestaltung zu bewerben. Daher gilt es, jede Stellenanzeige genau durchzulesen, bevor man sich an die Bewerbung macht.

Schlüsselkomponenten eines berufsspezifischen Bewerbungsschreibens

Um das Interesse des Empfängers an deiner Bewerbung als Architekt zu wecken, solltest du gewisse Informationen angeben, die für dieses Berufsfeld unerlässlich sind. Falls du als Studienabgänger neu in den Arbeitsmarkt einsteigst, macht es natürlich Sinn, dein Studium zu erwähnen und gegebenenfalls auf Projektarbeiten einzugehen, an denen du im Rahmen deiner Ausbildung beteiligt warst. Vergiss nicht, ein Portfolio deiner bisherigen Arbeiten mit der Bewerbung mitzuschicken, um dem Personaler einen guten ersten Eindruck deiner Fähigkeiten und Erfahrungen zu ermöglichen.

Hast du bereits Berufserfahrung gesammelt, dann solltest du im Bewerbungsschreiben auf deine aktuelle oder die letzte Stelle und die damit verbundenen Aufgaben eingehen und Projekte anführen, die für die angestrebte Position relevant sind. Eventuell handelt es sich bei deinem aktuellen Arbeitgeber um ein Architekturbüro, das auf Großprojekte spezialisiert ist. Diese unterscheiden sich nicht nur im Ausmaß, sondern auch im Budget erheblich von privaten Wohnhäusern und werden oft im Team erarbeitet.

Vergiss nicht zu erwähnen, warum gerade die ausgeschriebene Stelle dich reizt und auch, weshalb du der geeignete Kandidat bist. Wenn du dem Empfänger glaubhaft vermitteln kannst, dass du einen Mehrwert mitbringst, dann hast du bereits einen wichtigen ersten Schritt im Bewerbungsprozess geschafft. Das gelingt dir, indem du

  • Beispiele aus der Praxis oder dem Studium nennst, die für den neuen Arbeitgeber relevant sind
  • erläuterst, weshalb du als Architekt tätig bist und was deine Ambitionen beziehungsweise beruflichen Ziele sind

Idealerweise stimmen diese auch mit der Vision oder den Zielen des jeweiligen Architekturbüros überein. Wenn du die Stellenanzeige genau studierst und dich dazu auch noch auf der Webseite des Unternehmens schlau machst, dann kannst du in deiner Bewerbung Architekt einen Bezug dazu herstellen. Das verleiht deinem Motivationsschreiben eine persönliche Note und du kannst dich damit auch von anderen Kandidaten abheben. Architekt ist in Deutschland, der Schweiz und Österreich ein nach wie vor sehr beliebter Beruf – du kannst also davon ausgehen, dass du nicht der einzige Bewerber bei einer ausgeschriebenen Stelle bist.

Du kannst außerdem davon ausgehen, dass populäre Architekturbüros oder Stararchitekten mit hohem Bekanntheitsgrad außerdem zahlreiche Initiativbewerbungen erhalten. Wenn du da eine Chance haben möchtest, dann solltest du dich bei der Bewerbung also schon ein bisschen ins Zeug legen und auch auf ein stimmiges Design achten.

Du bist dir nicht sicher, was gut ankommt oder wie du am besten vorgehen sollst? Dann schau dich auf Jobseeker um: Hier findest du verschiedene für die Bewerbung als Architekt Muster sowie Bewerbungsschreiben-Beispiele, die du als Inspiration nutzen oder personalisieren kannst. 

Format des Bewerbungsschreibens

Wie beim Prozess des Bauens selbst sind auch beim Prozess des Bewerbens verschiedene Standards einzuhalten. Das Format beim Bewerbungsschreiben für Architekten bezieht sich auf zwei Punkte, nämlich: 

  • Aufbau und Struktur
  • Layout und Design 

In Sachen Layout und Design findest du zahlreiche Muster und Vorlagen für Architekten und verschiedene Berufe auf Jobseeker. Aber nicht nur Bewerbungsschreiben stehen hier zur Verfügung, auch findest du dedizierte Lebenslauf-Beispiele für Architekten. Achte darauf, dass du bei der Bewerbung als Architekt für Anschreiben und Vita dasselbe Design wählst, damit du gleich auf den ersten Blick einen guten Eindruck machst.

In Sachen Aufbau und Struktur solltest du darauf achten, dass du die folgende Gliederung berücksichtigst:

  • Kontaktdaten: Hier kommen dein Absender als auch die Anschrift des Empfängers – Arbeitgeber oder Personaler – hin
  • Ort und aktuelles Datum
  • Betreffzeile: Hier nimmst Bezug auf die Stellenanzeige
  • Anrede: Nach Möglichkeit solltest du hier eine persönliche Ansprache statt „Sehr geehrte Damen und Herren“ wählen
  • Einleitung: Nicht länger als ein Absatz, dient die Einleitung dazu, das Interesse des Lesers zu wecken und deine Motivation darzulegen
  • Hauptteil: Der Hauptteil kann ein bis zwei Absätze lang sein und du stellst dich hier als geeigneten Kandidaten vor
  • Schlussteil: Weise darauf hin, dass du für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung stehst
  • Grußformel und Unterschrift: Du endest das Bewerbungsschreiben „Mit freundlichen Grüßen“ und setzt dann deine Unterschrift darunter
„Architekten sollten nicht nur über räumliches Vorstellungsvermögen und mathematisches Verständnis verfügen, sondern auch ein gewisses kreatives Talent mitbringen. Dieses können sie bereits bei den Bewerbungsunterlagen unter Beweis stellen, indem sie ein für das Berufsfeld oder das Unternehmen passendes Design wählen.“

Beispiel-Bewerbungsschreiben als Architektin

Patrizia Heller
An der Elbe 224
21680 Stade

Architekturbüro KLM
Herr Keller
Elbchaussee
22765 Hamburg

Stade, 15. August 2024

Bewerbung als Architektin für Denkmalpflege, Ausschreibung auf arch-web.com

Sehr geehrter Herr Keller,

mit großem Interesse habe ich von Ihrer neu zu besetzenden Stelle als Architektin mit Schwerpunkt Denkmalpflege in Hamburg gelesen. Bereits während meiner Ausbildung im Bachelorstudium Architektur an der Technischen Hochschule Berlin habe ich mich für Restauration und Denkmalpflege interessiert, was sich auch in meiner Abschlussarbeit mit dem Titel „Die Aspekte der urbanen Denkmalpflege am Beispiel von Potsdam“ niedergeschlagen hat.

Im Zuge der Recherchen für meine Abschlussarbeit konnte ich vor Ort in Potsdam wertvolle Erfahrungen sammeln und ein Netzwerk zu führenden Experten in der Denkmalpflege und in den Bereichen Restaurierung und Denkmalpflege aufbauen. Zuletzt war ich beim Großprojekt „Wiederbelebung Potsdam Mitte“ beschäftigt, das sich derzeit in seiner letzten Phase befindet. Mein Wissen aus diesem umfangreichen Projekt möchte ich gerne zielführend und gewinnbringend in der Denkmalpflege für die Stadt Hamburg einbringen. 

Detailtreue und umfangreiche Recherchen sind für diese Stelle ebenso unerlässlich wie die Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten und Expertinnen. Ich bin in meiner Arbeitsweise nicht nur sehr gewissenhaft, sondern habe in vergangenen Projekten außerdem gelernt, das große Ganze im Blick zu behalten und mit verschiedenen Stakeholdern zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, um eine erfolgreiche Umsetzung des jeweiligen Vorhabens zu gewährleisten.

Wenn ich Sie mit meiner Expertise überzeugen konnte, dann freue ich mich auf Ihre Antwort und auf ein persönliches Kennenlernen. Da sich mein letztes Projekt aktuell in der finalen Phase befindet, steht einem Arbeitsbeginn mit Anfang Oktober nichts im Wege. Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen,

Patrizia Heller

Dos und Don’ts im Bewerbungsschreiben als Architekt

Egal, in welchem Bereich oder welcher Branche du dich bewirbst, einige Dinge sind ein absolutes No-go, wenn du als Architekt eine Bewerbung schreiben musst. Dazu gehören:

  • Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Möglichkeitsform
  • Schlampige Unterlagen
  • Unvollständige Unterlagen
  • Lückenhafter Lebenslauf
  • Saloppe Wortwahl
  • Überlange Sätze

Achten solltest du hingegen darauf, dass dein Schreiben nicht mehr als eine Seite umfasst. Das heißt, das du genau überlegen musst, welche Informationen von Relevanz für die jeweilige Stelle sind. Am besten ist es, dir die Stellenausschreibung gut durchzulesen – idealerweise legst du sie ausgedruckt vor dich – und einen ersten Entwurf zu verfassen, den du dann verfeinern kannst. Proaktive und positive Formulierungen sind ein guter Anfang. Vermeide hingegen den Konjunktiv, denn damit kommst du als unsicher und unentschieden herüber.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du einsteigen sollst oder ob du die richtigen Worte gewählt hast, dann kannst du dir auf Jobseeker die verschiedenen Beispiele für Bewerbungsschreiben und Lebenslauf ansehen. Lass dir auch von Freunden oder Verwandten helfen und bitte sie, dein Schreiben durchzulesen, um dich auf allfällige Fehler oder fehlende wichtige Informationen aufmerksam zu machen.

Weitere Tipps

Der erste Eindruck zählt – dieses Schlagwort mag abgedroschen klingen, aber es hat nach wie vor Relevanz und gilt auch im Bewerbungsprozess. Daher solltest du bereits bei der Einreichung deiner schriftlichen Bewerbungsunterlagen auf ein sauberes und einheitliches Erscheinungsbild achten. Im Idealfall wählst du ein Design, das zu deinem Beruf passt. Da Architekten einerseits klar strukturiert arbeiten sollen, zugleich aber auch eine gewisse Kreativität erwartet wird, kannst du ruhig etwas Farbe verwenden.

Du kannst dein eigenes Design in mühevoller Arbeit selbst entwerfen oder aber für die Bewerbung als Architekt eine Vorlage aus dem Internet verwenden. Das hat den Vorteil, dass du dich dann voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren und dabei sichergehen kannst, dass alle Dokumente den gängigen Standards und Vorgaben entsprechen. Bewerbungsschreiben- und Lebenslauf-Vorlagen für Architekten und andere Berufe sind auf Jobseeker in verschiedenen Designs erhältlich, sodass du sicher das passende Muster für deine Zwecke findest.

Fazit: Darauf solltest du bei einer Bewerbung als Architekt achten

Die Architekten- und Baubranche erlebt einen Boom und frisch ausgebildete sowie erfahrene Architekten haben derzeit gute Jobaussichten und vielfältige Möglichkeiten auf dem deutschsprachigen Markt. In Fachmagazinen, auf einschlägigen Plattformen und in den klassischen Publikationen gibt es zahlreiche Ausschreibungen für Jobs im Bausektor, die sich an gut ausgebildete Architektinnen und Architekten richten.

Nicht jedes Bauvorhaben wird vor Ort umgesetzt. Es gibt zahlreiche Architekturbüros, die Projekte in einer anderen Region oder gar im Ausland planen und umsetzen. Das kann mit sich bringen, dass du eine gewisse Reisebereitschaft mitbringen solltest, beispielsweise, um für die Bauleitung vor Ort anwesend zu sein. Vergiss nicht, dies gegebenenfalls in deinem Anschreiben zu erwähnen.

Um mit einer Bewerbung aus der Masse hervor- und andere Kandidaten ausstechen zu können, sollte die schriftliche Bewerbung professionell und vollständig sein. Das heißt, es gehören nicht nur das Anschreiben und der Lebenslauf sowie gegebenenfalls ein Deckblatt dazu, sondern auch:

  • Abschlusszeugnisse
  • Portfolio mit bisherigen Projekten
  • Zertifikate von allfälligen Weiterbildungen
  • Arbeitszeugnisse, falls vorhanden

Falls du deine Bewerbung als Architekt nicht auf dem Postweg, sondern per E-Mail versendest, dann solltest du alle Dokumente einscannen und als PDF-Datei im Anhang mitsenden. Und wenn du erst einmal eine Bewerbung vollständig erstellt hast, dann sind die weiteren Bewerbungen ein Kinderspiel.

Verschaffe dir einen Vorteil

Sorge dafür, dass deine Bewerbungen aus der Masse herausstechen.