Bewerbungsschreiben-Beispiel für Führungskräfte

Beispiel-Bewerbungsschreiben für Führungskräfte

Ein überzeugendes Bewerbungsschreiben ist für Führungskräfte ein entscheidendes Instrument, um ihre Eignung und ihre Führungsqualitäten hervorzuheben. In einer Welt, in der der Wettbewerb um Top-Positionen immer intensiver wird, kann das richtige Bewerbungsschreiben den Unterschied ausmachen. In diesem Artikel bieten wir ein Muster-Bewerbungsschreiben speziell für Führungskräfte an. Es soll als Leitfaden dienen, um Ihre Kernkompetenzen, Führungserfahrungen und individuellen Errungenschaften effektiv und eindrucksvoll zu präsentieren. Wir konzentrieren uns dabei auf die Schlüsselelemente, die ein Bewerbungsschreiben für eine Führungsposition enthalten sollte, und geben Tipps, wie Sie Ihre einzigartigen Fähigkeiten und Erfahrungen optimal zur Geltung bringen können.

Führungskräfte werden in jedem Sektor und in jedem Betrieb gebraucht. Dabei gilt: Auch wenn sich die Aufgaben und Tätigkeiten in den einzelnen Unternehmen stark unterscheiden können, so sind die Anforderungen an Manager mit Teamführungsaufgaben branchenübergreifend dieselben. Um als Führungskraft erfolgreich zu sein, solltest du unter anderem die folgenden Kompetenzen und Qualifikationen mitbringen:

  • Führungskompetenz
  • Empathie
  • Konfliktfähigkeit
  • Agilität
  • Kritikfähigkeit
  • Zielorientiertes Handeln
  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit

Gute Führungskräfte sind nicht nur in der Lage, durch faires Verhalten und eine entsprechende Kommunikation Vertrauen zu ihren Mitarbeitenden aufzubauen, sondern können durch konstruktives Feedback auch selbstständiges Arbeiten fördern. Anstatt Mikromanagement zu betreiben, leben sie einen vertrauensvollen Umgang vor und übernehmen die volle Verantwortung. Das gilt bei Erfolgen ebenso wie bei Misserfolgen oder Veränderungen, die nicht so einfach von allen Mitgliedern eines Teams oder Unternehmens mitgetragen werden.

Kurzum: Sie befähigen ihr Team, die vorgegebenen Arbeiten auszuführen und räumen den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen dabei ausreichend Spielraum für eigenständige Entscheidungen und selbstbestimmtes Arbeiten ein. Während gewisse Grundlagen für gute Führungsarbeit im Studium oder in entsprechenden Weiterbildungen vermittelt werden können, sind viele Kompetenzen einer Führungskraft das Ergebnis praktischer Erfahrung. Was du beachten solltest, wenn du dich für eine Führungsposition bewirbst, erfährst du in diesem Artikel.

Format des Bewerbungsschreibens

Egal, in welcher Branche oder in welcher Funktion du dich bewirbst, das Motivationsschreiben – ein anderer Name des Anschreibens – folgt einem gewissen vorgegebenen Standard, sowohl was das Format als auch die inhaltliche Gestaltung anbelangt. Das gilt auch für das Bewerbungsschreiben Führungskraft. Dieser Standard entspricht der vom Deutschen Institut für Normung herausgegebenen Norm DIN 5008 für Geschäftsbriefe. Diese Norm umfasst Zeilenabstände, Seitenränder, Schriftgröße und dergleichen, die sich alle auf das Format beziehen. Wie das dann praktisch aussieht, kannst du anhand verschiedener Bewerbungsschreiben-Beispiele und Vorlagen auf Jobseeker entdecken.

Das Format bezieht sich allerdings auch auf den Aufbau, und dieser umfasst die folgenden Punkte: 

  • Kontaktdaten: Hier kommen dein Absender als auch die Anschrift des Empfängers – Headhunter oder Personaler – hin
  • Ort und aktuelles Datum
  • Betreffzeile: Hier nimmst Bezug auf die Stellenausschreibung und auf die angestrebte Stelle, zum Beispiel „Bewerbung als Teamleiter Kundenakquise”
  • Anrede: Idealerweise kennst du den direkten Ansprechpartner, vor allem wenn das Bewerbungsschreiben als Führungskraft intern verschickt wird 
  • Einleitung: Die Einleitung ist deine Chance, die Aufmerksamkeit des Lesers zu wecken, daher solltest du dir einen guten und aussagekräftigen Einstieg überlegen
  • Hauptteil: Der Hauptteil kann ein bis zwei Absätze umfassen; er bietet dir den Platz, dich als geeigneten Bewerber vorzustellen und deine Führungsqualitäten an prominenter Stelle zu präsentieren
  • Schlussteil: Weise darauf hin, dass du für ein Vorstellungsgespräch zur Verfügung stehst und vergiss nicht, deine Gehaltsvorstellungen anzugeben und den ehestmöglichen Eintrittstermin zu nennen – aber nur, sofern danach gefragt wurde
  • Grußformel und Unterschrift: Wie in unserem Muster für Bewerbungsschreiben Führungskraft endest du auch dein Anschreiben mit der Grußformel „Mit freundlichen Grüßen“ und setzt dann deine Unterschrift darunter

Weshalb ein rollenspezifisches Anschreiben Sinn macht

Wenn du bereits als Führungskraft tätig warst, dann wirst du wissen, dass es in dieser Rolle nicht immer auf branchenrelevantes Wissen ankommt. Das Hauptaugenmerk bei einer Bewerbung als Führungskraft sollte auf deinen Führungskompetenzen und Soft Skills liegen. Das heißt, du solltest 

  • über für Manager und Co. allgemeingültige Qualifikationen verfügen und 
  • je nach Anforderungen dann gegebenenfalls auch noch gewisse fachspezifische Kenntnisse mitbringen. 

Welche das sind, hängt mit dem jeweiligen Unternehmen beziehungsweise der Branche, in der du dich bewirbst, zusammen. Du kannst die genauen Voraussetzungen für einen Managerposten der Stellenausschreibung entnehmen und solltest dein Anschreiben, aber auch den Lebenslauf darauf abgestimmt verfassen. Das heißt konkret, dass du jene Kenntnisse und Erfahrungen, die für die zu besetzende Führungsrolle relevant sind, deutlich hervorhebst. Dabei solltest du allerdings nicht zu sehr ausschweifen und dich auf das Wesentliche konzentrieren.

Vergiss nicht: Auch wenn du dich für eine Führungsposition bewirbst und umfangreiche Führungserfahrung sowie Berufserfahrung mitbringst, sollte das Motivationsschreiben nicht mehr als eine DIN A4-Seite umfassen, während die Vita auf maximal drei Seiten Platz findet. Du kannst gegebenenfalls auch auf dein LinkedIn-Profil verweisen, wo Headhunter und Personaler mehr über deine bisherigen Führungspositionen, Erfolge und Verantwortungen erfahren können.

Schlüsselkomponenten eines stellenspezifischen Anschreibens

Anders als bei den meisten anderen Bewerbungen spielt bei einer Bewerbung als Führungskraft beziehungsweise Manager nicht immer die Ausbildung und fachliche Qualifikation die größte Rolle. Im Gegenteil: Gute Führungskräfte zeichnen sich durch gewisse soziale Kompetenzen und Eigenschaften aus, die in jedem Team und auch in jeder Branche anwendbar sind. Daher ist es entscheidend, in der Bewerbung als Führungskraft diese Fähigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen und damit zu glänzen. Selbstverständlich spielen auch die Ausbildung sowie der bisherige berufliche Werdegang eine Rolle, vor allem im Lebenslauf. Wie das konkret aussehen kann, kannst du auf Jobseeker in unserem Lebenslauf-Beispiel Führungskraft entdecken.

Während die Vita deine Hard und Soft Skills, deine bisherigen Berufserfahrungen und deine Ausbildung in einer stichwortartigen Auflistung darstellt, sollte im Bewerbungsschreiben Führungskraft intern sowohl als auch extern in knappen und präzisen Sätzen erläutert werden, weshalb du für eine Position mit Führungsaufgaben qualifizierst. Du solltest nicht nur darauf achten, dass du die richtigen Formulierungen findest und eine klare Sprache wählst, sondern auch, dass du einen Bezug zur angestrebten Stelle herstellen kannst – der Empfänger soll auf einen Blick sehen, dass es sich um kein generisches Schreiben handelt, sondern dass du dir wirklich Gedanken gemacht hast.

Vom Aufbau unterscheidet sich das Bewerbungsschreiben Führungskraft nicht von einem solchen für andere Rollen. Allerdings werden Bewerber, die eine leitende Position anstreben, häufig nach ihren Gehaltsvorstellungen gefragt. Ein Grund dafür ist, dass der zuständige Recruiter oder Personaler erfahren möchte, ob du dich richtig einschätzt.

Ganz wichtig bei einer Bewerbung als Führungskraft sind neben einem fehlerfreien und lückenlosen Anschreiben und Lebenslauf sowie einem Deckblatt übrigens auch die weiteren Dokumente und Unterlagen. Es lohnt sich, Zeit und Aufwand zu investieren, um sicherzustellen, dass du nichts vergessen hast. Folgende Punkte solltest du bedenken:

  • Ausbildungszeugnisse
  • Arbeitszeugnisse
  • Referenzen - optional
  • Kurzprofil - optional

Referenzen sind Kontakte ehemaliger Vorgesetzter oder Mitarbeiter, die bereit sind, einem Headhunter oder Personaler bei Bedarf weitere Informationen zu deiner Person zu geben. Du solltest diese nur nach vorheriger Absprache nennen.

Das Kurzprofil ist ein kurzer Abschnitt von zwei bis vier Zeilen, der deine Person zusammenfasst. Er kann als optionaler Zusatz an den Anfang deines Lebenslaufs gesetzt werden, um eine kompakte Übersicht zu geben.

Tipp:

Bewerber auf Führungspositionen werden häufig nach ihren Gehaltsvorstellungen gefragt. Diese Frage sollte nicht ignoriert und im Bewerbungsschreiben als Führungskraft beantwortet werden. Das Wunschgehalt wird im letzten Absatz erwähnt, und zwar als Brutto-Jahresgehalt. Es kann auch eine Gehaltsspanne genannt werden, diese sollte allerdings nicht zu groß sein. Egal, ob konkrete Summe oder Spanne: Die Vorstellung sollte realistisch und der Stelle entsprechend sein.

Beispiel-Bewerbungsschreiben als Führungskraft

Ina Wunderlich
In der Au 2
86150 Augsburg

AZ Stuttgart
Herr Donnersberg
Gewerbepark Ost
70619 Stuttgart

Augsburg, 31. Juli 2024

Bewerbung als Projektleiterin in der Erwachsenenbildung

Sehr geehrter Herr Donnersberg,

als etablierter Anbieter in der Erwachsenenbildung steht das AZ Stuttgart unter anderem für innovative Lernkonzepte und hohe Erfolgsquoten. Um die gewohnt hohen Standards aufrechtzuerhalten, sind gut aufgestellte Teams genauso wichtig wie der Wille zu neuen Ansätzen, die es in Konzepte zu fassen und umzusetzen gilt.

Ich verfüge über langjährige Erfahrung im Bildungswesen bei verschiedenen Anbietern und habe mich im Laufe meines bisherigen Werdegangs von einer Dozentin bis zur Leiterin von Großprojekten im Raum Baden-Württemberg Süd hochgearbeitet. Das hat den Vorteil, dass ich die Anforderungen an Bildungsmaßnahmen auf jeder Ebene kenne und weiß, welche Neuerungen oder Änderungen erforderlich sind, um den fortlaufenden Erfolg einer Schulung zu gewährleisten. Mein direkter Kontakt zu den Auftraggebern hat sich dabei für die Projektumsetzung als ebenso wertvoll erwiesen wie die Kenntnis der Kundinnen und Kunden.

Während meiner Tätigkeit als Projektleiterin war ich für die Leitung von Teams mit bis zu 40 fest- und frei angestellten Dozenten und Coaches sowie deren Zuteilung zu den verschiedenen Kursen verantwortlich. Das gute Zusammenspiel innerhalb eines Teams ist entscheidend, damit alle Mitglieder sich mit Freude und ihren Kompetenzen entsprechend einbringen und ihre Beiträge leisten können. Als Führungskraft sehe ich es nicht nur als meine Aufgabe an, die einzelnen  Mitglieder zu fordern und fördern, sondern auch in schwierigen Phasen sowohl die Motivation aufrechtzuerhalten und eine gute Zusammenarbeit und die Zielerreichung zu gewährleisten.

Wenn Sie der Meinung sind, dass ich die richtigen Kenntnisse und Erfahrungen mitbringe, um die Stelle der Projektleiterin in Ihrem neu gewonnenen Großprojekt zu übernehmen, dann kontaktieren Sie mich bitte unter 0171/222 2222. Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei 55.000 Euro brutto/Jahr. Einem Arbeitsantritt mit 1. September steht nichts im Wege.

Mit freundlichen Grüßen,

Ina Wunderlich

Dos and Don’ts

Bewirbst du dich auf eine Rolle im Management beziehungsweise Führungsbereich, dann gilt es, die richtige Balance und den richtigen Ton zu finden. 

  • Während deine bisherigen Leistungen und Errungenschaften durchaus wichtig sind, solltest du nicht damit protzen. 
  • Während berufsspezifische Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen vorteilhaft sein oder einen Mehrwert bringen können, sollten Führungskompetenzen und gewisse Soft Skills in den Vordergrund gestellt werden.

Davon abgesehen solltest du wie bei jeder Bewerbung auf eine einwandfreie Rechtschreibung achten und kannst deiner Bewerbungsmappe eine besondere Note verleihen, indem du den Lebenslauf mit einem Foto versiehst. Dieses darf in Deutschland – ebenso wie in der Schweiz und in Österreich – rein rechtlich zwar nicht mehr verlangt werden, viele Recruiter oder Arbeitgeber erwarten es aber nach wie vor. Gerade als Führungskraft solltest du dabei auf eine professionelle Optik achten. Urlaubsschnappschüsse oder Selfies haben in einer Bewerbung nichts verloren.

Bei einer Bewerbung als Führungskraft kann es vorkommen, dass du nach einem detaillierten Lebenslauf gefragt wirst, um deine Führungsstärke und andere gefragte Kompetenzen darzustellen. Lies dir die Stellenanzeige genau durch, um sicherzustellen, dass alle deine Unterlagen und Dokumente den Anforderungen entsprechen. Auf Jobseeker findest du verschiedene Lebenslauf-Beispiele, an denen du dich orientieren kannst.

„Der Ton macht die Musik: Idealerweise kannst du bei einer Bewerbung als Führungskraft bereits Erfahrungen in der Teamleitung vorweisen, du solltest damit aber nicht protzen. Selbstbewusstsein kann schnell einmal als Arroganz interpretiert werden und das gilt es zu vermeiden.”

Zusätzliche Tipps für die Bewerbung als Führungskraft

Auch wenn die Hard Skills bei einer Führungskraft nicht immer die erste Geige spielen, schadet es nicht, wenn sich deine beruflichen Erfahrungen mit der Branche beziehungsweise dem Unternehmen decken, bei dem du dich bewirbst. Wenn du relevantes Wissen in deinem Bewerbungsschreiben Führungskraft mit Beispielen belegen kannst, dann stellt das sicher einen Wettbewerbsvorteil gegenüber manch anderen Kandidaten dar.

Auch mit konkreten Zahlen oder erreichten Zielen kannst du Eindruck schinden. Das können

  • Umsatzziele,
  • Kosteneinsparungen oder auch
  • erfolgreiche Restrukturierungen

sein. Dabei solltest du aber immer darauf achten, dass deine Beispiele für die neue Rolle von Relevanz sind.

Hebe deine Stärken hervor – und zwar jene, die dich als Führungskraft auszeichnen. Neben Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen können das auch Zielstrebigkeit oder Willensstärke sein. Doch Vorsicht: Einige Eigenschaften, wie beispielsweise die Willensstärke, können nicht nur positiv, sondern auch negativ ausgelegt werden. Überleg dir daher gut, welche Eigenschaften sich eignen und in welchem Zusammenhang du sie nennst. Du kannst dich am Muster in diesem Artikel orientieren oder eine Vorlage von Jobseeker als Inspiration verwenden. 

Übrigens: Der Bewerbungsprozess dauert bei Managern und Führungskräften in der Regel länger als in anderen Bereichen. Du wirst dabei nicht nur nach deinen Stärken gefragt werden, sondern kannst auch Fragen nach deinen Gehaltsvorstellungen, Führungskompetenzen und allfälligen Strategien zur Zielerreichung erwarten und danach, was Führungsqualitäten für dich bedeuten. Daher solltest du dich gut auf ein Gespräch vorbereiten und die Stellenausschreibung eingehend studieren, auch dann, wenn es sich um eine interne Bewerbung handelt.

Fazit: Darauf solltest du bei einer Bewerbung als Führungskraft achten

Vergiss nicht, dass es verschiedene Arten von Führungskräften gibt: Während ein Teamleiter kleinere und größere Teams leitet und mit auf vorgegebene Ziele hin arbeitete, ist ein Chief Executive Officer, kurz CEO, als höchste Führungskraft eines Unternehmens nicht nur für die Leitung des Managements zuständig, sondern zeichnet auch für die Umsetzung der Unternehmensstrategie und die Erreichung der Geschäftsziele verantwortlich. Der Umfang der Aufgaben unterscheidet sich zwischen diesen beiden Führungskräften also deutlich. Ebenso deutlich unterscheiden sich folglich die schlussendliche Verantwortung und die Entlohnung. Du solltest dich nur auf eine Führungsrolle bewerben, wenn du die jeweils entsprechenden Qualifikationen, Kenntnissen und Erfahrungen mitbringst und dir sicher bist, dass du den Anforderungen gewachsen bist.

Sicher sein solltest du dir übrigens auch hinsichtlich deiner Bewerbungsunterlagen. Bist du das nicht, dann kannst du mit den Bewerbungsschreiben- und Lebenslauf-Vorlagen und verschiedenen Mustern von Jobseeker arbeiten. Diese dienen nicht nur als Inspiration in Sachen Wortwahl und Layout, sondern lassen sich praktischerweise auch einfach anpassen und herunterladen.

Verschaffe dir einen Vorteil

Sorge dafür, dass deine Bewerbungen aus der Masse herausstechen.